Kategorien
Artikel

Mastodon – Fedihum – autodone #DHd2024

In ein paar Tagen beginnt die diesjährige Konferenz der deutschsprachigen Sektion des Digital Humanities Verbandes, kurz DHd2024 und ich bin zum ersten Mal bei einem Workshop dabei. Genauer gehöre ich neben Mareike König, Philip Schildkamp, Vivian Wolter, Ulrike Wuttke und seit kurzem auch Henrik Schönmann zum Team, das den Praxisworkshop “Microblogging mit Mastodon: Fediverse, Fedihum und Co. in den Digital Humanities” anbietet. Mit Philip werde ich für den zweiten Teil des Workshops zuständig sein, in dem wir den von der Community lang erwarteten Autoscheduling-Service autodone zum ersten Mal öffentlich vorstellen und praktisch anwenden werden. Dieser Blogpost gibt vorab schon einmal einen Einblick, was die Teilnehmer:innen erwartet. Wenn jemand Blut leckt und sich am Montag nachmittag bereits in Passau angekommen sein sollte, findet sich bestimmt noch ein Plätzchen. Genauere Infos zu Zeit und Ort gibt es auf der Konferenzwebseite.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search